Franz‎ > ‎Erinnerungen‎ > ‎Ich‎ > ‎Arsenal‎ > ‎

WIFI-Kurse

Dr. Harich vom Arsenal unterrichtete auch im TGM und schlug mir vor, dass ich mich für WIFI-Kurse bewerben sollte. Es dürfte im Frühjahr gewesen sein.

Eigentlich hätte ich ablehnen sollen, wenn man bedenkt, dass meine Präsentationen an der Hochschule nicht gerade ruhmreich waren und dass mir überhaupt die freie Rede nicht so zu liegen schien. Aber Dr. Harich erwähnte auch, dass diese Kurse am TGM wären und das machte mich so neugierig, dass ich mir das anschauen wollte.

So kam es, dass ich mich kurz danach im 14. Stock des TGM zu Dr. Ehrenstrasser vorstellen kam. Dr. Ehrenstrasser organisierte die Elektronik-Kurse des WIFI, Das WIFI unterhielt zu diesem Zeitpunkt keine eigenen Werkstätten und lagerte diesen Bereich ins TGM aus. 

Ich bekam einen Kurs "Digitaltechnik I" übertragen und habe mich sehr intensiv darauf vorbereitet. Da die Kurse am Abend stattfanden, spießte sich das nicht mit meiner Tätigkeit im Arsenal. Es hat alles geklappt, Dr. Ehrenstrasser bemerkte aber, dass ich mehr auf die Leute eingehen und sie mehr in das Geschehen einbinden sollte. Nun, ich war mehr mit mir selbst beschäftigt und habe mir diese Tipps für später vorgemerkt. 

Die Prüfung fand am WIFI am Währinger Gürtel statt und ich habe für jeden Kandidaten im Prinzip dieselbe Frage aber mit anderen Angaben vorbereitet; die Prüflinge haben die Frage gezogen. Das schien mir besonders fair zu sein. Später habe ich dann erfahren, dass man den Prüflingen die Frage persönlich stellen muss, ziehen wäre nicht zulässig.

Als dieser Kurs erfolgreich über die Bühne gegangen war, fragte mich Dr. Ehrenstrasser, ob ich nicht Interesse hätte, als Lehrer im TGM zu arbeiten. Er zeigte mir bei dieser Gelegenheit auch die Labors und ich war beeindruckt. Eine ganz neue Schule, alles in höchster Ordnung. Und die größte Überraschung: im Labor stand Robert Seufert, mein Studienkollege, der mir schon den Sommerjob in der Tierärztlichen Hochschule vermittelt hat. 

Die Entscheidung war ganz rasch gefallen und ich kündigte meinen Job im Arsenal und startete im September im TGM.

Die WIFI-Kurse waren aber deshalb nicht vorbei, im Gegenteil, ich hatte zusätzlich zum normalen Unterricht mehrmals in der Woche auch Abendschule und auch WIFI-Kurse. Es waren sehr intensive Jahre. 

Besonders interessant waren Kurse in der Werkmeisterschule. Für die Teilnehmer waren die Kurse sehr anstrengend, denn sie liefen über mehrere Jahre. Ich hatte dort interessanterweise in einem Jahr zusätzlich zu den Elektronik-Fächern auch Mathematik. Einer der damaligen Absolventen, Erwin Kaminek ist heute ein sehr erfolgreicher Geschäftsmann und immer noch Mitglied bei unserem Computer-Club.
Comments